7 Wochen Australien

Wein und Höhlen

Posted from Penola, South Australia, Australia.

(Nachgetragen am 07.11.)

Nachdem wir Adelaide verlassen hatten, begann die Tour entlang der Südküste mit dem Endziel Sydney. Unser erster Stop lag in Penola, einem Weinort nördlich von Mount Gambier.

Auf dem Weg in die Weingegend sahen wir neben tausenden von Schafen (da schlägt das Herz höher!) auch eines der „big things“ von Australien – einen riesigen Hummer. Verrückt die Aussies!

Big Thing: Hummer!

Big Thing: Hummer!

Schafe! Viele Schafe!

Schafe! Viele Schafe!

Am Ankunftsort haben wir den den dort verfügbaren Tag (zwei Übernachtungen, An- und Abreisetage sind meist von Fahrerei geprägt) zum Erkunden der Naracoorte Caves genutzt. Weltkulturerbe und Fundstätte zahlreicher Fossilien von den früheren Lebewesen Australiens(diese fielen wohl in die Löcher und verendeten dann in den Höhlen). Wirklich eine sehr interessant gemachte Ausstellung begleitete das Gelände mit zahlreichen Höhlen. Leider kamen wir für die Führungen in die zahlreichen Höhlen etwas spät, so das wir nur eine der kleinen Höhlen auf eigene Faust begehen konnten.

Sonnenuntergang über den Weinbergen

Sonnenuntergang über den Weinbergen

Wunderschöne Baumschaukel an unserem Cottage

Wunderschöne Baumschaukel an unserem Cottage

Ein durchaus wichtiger Hinweis - schlimm genug das es den bedarf

Ein durchaus wichtiger Hinweis – schlimm genug das es den bedarf

Gefährliche Urzeittiere!

Gefährliche Urzeittiere! Aber einen Ostfriesen schockt sowas nicht!

Fachsimpeln über Höhlen

Fachsimpeln über Höhlen

Zugang zu den Höhlen

Zugang zu den Höhlen

Unter der Erde: Kalksteingebilde

Unter der Erde: Kalksteingebilde

Unterirdische Welten

Unterirdische Welten

Igitt, was ist denn das!?

Igitt, was ist denn das!?

 

Weltkulturerbe: Naracoote Caves

Weltkulturerbe: Naracoote Caves

Urzeitwesen im Loch!

Urzeitwesen im Loch!

Morgens und Abends hatten wir Zeit um Ellas Geburtstag zu zelebrieren. Morgens gab es Chocolate Mudcake vom einzigen Supermarkt in der Nähe (die Möglichkeiten sind nunmal begrenzt) und Abends waren wir essen im „Pipes of Penola“.

Ein Kommentar zu “Wein und Höhlen

  1. Heinz Mehlbaum

    Ihr habt ja zum Glück weder children noch pets im Auto. Und so sehr heiß ist es wohl auch nicht? Wo ist das Foto mit dem glücklichen Geburtstagskind im Pipes of Penola? Sind unsere um die halbe Erde geeilten Geburtstagsgrüße per SMS und Mail überhaupt angekommen? Hier der Blog wäre doch für Ella eine schöne Gelegenheit sich dazu zu melden, etwa mit den Worten: Die vielen Glückwünsche, die mich anläßlich meines Geburtstages erreicht haben machen es mir unmöglich jedem Einzelnen persönlich zu danken, deshalb will ich auf diesem Weg…. Bitte: Das ist nur ein scherzhafter Vorschlag. Ich möchte eben auch mal einen Spaß machen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>