7 Wochen Australien

Im Grampians National Park

Posted from Halls Gap, Victoria, Australia.

So, und jetzt sogar endlich mal wieder auf aktuellem Stand. Nach stundenlangem Bilder bearbeiten und schreiben ist jetzt erstmal wieder der aktuelle Stand aufgeholt. Ist schon blöd wenn man zwischendrin ständig keine Internetverbindung hat. Hoffe aber ich konnte die Zeit, wenn auch teilweise etwas kurz gefasst, trotzdem gut wiedergeben.

Vorgestern sind wir hier in Halls Gap, im Grampian National Park angekommen. Es handelt sich hier um ein kleines aber spektakuläres Gebirgsmassiv nordwestlich von Melbourne (was dann auch unser nächster Stop sein wird). Bereits die Herfahrt durch eine tolle hügelige Landschaft mit tausenden von Rindern und Schafen war ein Erlebnis. Wir haben unterwegs noch einen längeren Halt in Mount Gambier eingelegt. Hier haben wir uns den „Blue Lake“, einen Kratersee der aufgrund von Kalzitkristallbildung strahlend blau leuchtet, sowie den Cave Garden (die gesamte Stadt steht auf einem weit verzweigtem Kalksteinhöhlensystem) angesehen. Zudem haben wir auf dem Weg eine Zeitzonengrenze (Bundesstaatsgrenze South Australia zu Victoria – damit schon 4 Bundesstaaten besucht) überfahren. Von einer Sekunde auf die andere war es eine halbe Stunde später – verrückt!

Cave Garden in Mount Gambier

Cave Garden in Mount Gambier

Blick in eine der Höhlen unter der Stadt

Blick in eine der Höhlen unter der Stadt

Blue Lake in Mount Gambier

Blue Lake in Mount Gambier

Man beachte das blaue Wasser, nicht die Figur im Vordergrund!

Man beachte das blaue Wasser, nicht die Figur im Vordergrund!

Könnten Darter sein!? Am Valley Lake, Mount Gambier

Könnten Darter sein!? Am Valley Lake, Mount Gambier

Ente, am Valley Lake, Mount Gambier

Ente, am Valley Lake, Mount Gambier – wartete auf Futter vom Menschen

Erster Blick auf die Grampians - der Mount Abrupt

Erster Blick auf die Grampians – der Mount Abrupt

Auf dem Weg von Mount Gambier nach Halls Gap

Auf dem Weg von Mount Gambier nach Halls Gap

Unsere Unterkunft ist eine kleine Hütte im D’Altons Resort, eines von unzähligen Touristenunterkünften hier im Ort. Zur Zeit aber allerseits wenig besucht, da keine Hauptsaison. Rund um unsere Hütte grasen morgens und Abends die Kängurus, teilweise mit Joeys (=kleine Kängurus) im Beutel. Mitterweile hat man zwar schon unzählige gesehen, aber trotzdem ist es noch was besonderes. Wo hat man denn sonst in Deutschland schonmal das Vergnügen das Wilde Säugetiere ohne Scheu um einen herum grasen!?

Mutteru mit Joey im Beutel

Mutteru mit Joey im Beutel

Morgendliche Faulheit

Morgendliche Faulheit

Da lacht (gähnt) ja das Känguru!

Da lacht (gähnt) ja das Känguru!

Blick von unserer Unterkunft aus

Blick von unserer Unterkunft aus

Gestern haben wir eine Auto- und Wandertour durch das „Wonderland“ gemacht. Punkte die wir besucht haben waren „The Balconies“ (Balkonförmige Felsnasen), die McKenzie-Falls (tolle Wasserfälle, sogar mit Wasser!) sowie einige Lookouts. Auf dem Weg gab es einige faszinierende Pflanzen zu sehen – und auch einen Tannenzapfenskink haben wir erspäht!

Blick vom Reed Lookout

Blick vom Reed Lookout

Blick von den Balconies ins Tal

Blick von den Balconies ins Tal

Menschengemachte Steinskulpturen

Menschengemachte Steinskulpturen

The Balconies - leider nicht mehr begehbar

The Balconies – leider nicht mehr begehbar

Hinter mir der Lake Wartook

Hinter mir der Lake Wartook

Die Fischle Eltern am Mackenzie Fall

Die Fischle Eltern am Mackenzie Fall

Familienfoto vor den Falls

Familienfoto vor den Falls

Auf dem Weg haben wir auch unser erstes Emu gesehen!

Auf dem Weg haben wir auch unser erstes Emu gesehen!

Tannenzapfenskink!

Tannenzapfenskink!

DSC03872 DSC03871 DSC03771 DSC03753

 

 

Heute stehen weitere Wanderungen im Gebiet an. Hoffentlich mit weiteren tollen Ausblicken!

Geschrieben um 10:43 Uhr Ortszeit (mittlerweile 10 Stunden Differenz), klarer blauer Himmel bei etwa 22°C.

3 Kommentare zu “Im Grampians National Park

  1. Ulfert Autor des Beitrags

    Lebend lässt sich das wohl nicht unbemerkt ins Handgepäck schmuggeln
    Aber vielleicht reicht ja auch ein Kängurufell?

  2. Heinz Mehlbaum

    Schön, die Fotos mit Euch werden besser, ihr seid größer darauf zu sehen, ihr schließt sozusagen etwas zu den Vögeln auf. Das gefällt mir. Die Fotos der Wallabies/Kängeruhs sind klasse. Ich meine, wir waren im selben Ferienpark in Halls Gap. War der Pool oben am Hang in Betrieb? Leider konnten wir wegen der Waldbrände die schönen Touren, die ihr gemacht habt, nicht unternehmen. Es war alles gesperrt, Holzbrücken waren abgebrannt. Es ist doch schön, daß die Tiere bis vor die Terrasse kommen. So gelingen die schönen Fotos mit dem Kind im Beutel. Sehr schön. Das ist Wildlife Australia, gibt’s hier nur im Zoo.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>